S T A R T S E I T E
    
W I R    Ü B E R    U N S
   
L E I S T U N G E N
   
T E R M I N E
    
M I T G L I E D   W E R D E N
 
F O R M U L A R E
   
A K T U E L L E S
     
A L L G E M E I N E S
   
K O N T A K T
    
L I N K S
    
I M P R E S S U M
    
    
   
 
    
L E H R F A H R T E N  /  L E H R W A N D E R U N G E N
     

Die FBG führt regelmäßige Lehrfahrten/Lehrwanderungen durch.  
___________________________________________________________

Ausflug Tagebau Garzweiler am 25.08.2012

Am 25.08.2012 begaben sich insgesamt 85 FBG Mitglieder unter Führung ihres 1.Vorsitzenden Paul Hess, Geschäftsführerin
Heike Abraham und Revierförster Mario Muß, aufgeteilt in zwei Reisebussen, auf den Weg in den Braunkohletagebau nach Garzweiler.
Dort angekommen, stärkten wir uns zu allererst bei einem ausgiebigen Frühstück, bevor es dann weiter zum Schloss
Paffendorf ging, wo wir bei einer Ausstellung durch unseren Reiseführer Herrn Zimmer vom RWE, schon einen ersten Einblick
in den Tagebau früher und heute bekamen. Von dort aus fuhren wir anschließend mit unseren Bussen durch den Tagebau und konnten den Kohlebunker, kilometerlange Förderbände, die verschiedenen abgetragenen Erdschichten bis hin zur Braunkohle und als absoluten Höhepunkt den riesigen Bagger bei seiner Arbeit im Tagebau besichtigen.
Anschließend durchfuhren wir die schon wieder vom RWE rekultivierten Flächen der Landwirtschaft. Kaum vorzustellen,
dass hier einmal große Bagger ihre Arbeit verrichtet hatten. Alle
diese großartigen Eindrücke konnten die Teilnehmer bei einem leckeren Mittagessen verarbeiten, bevor es dann am Nachmittag wieder zurück nach Hause ging.
Es war ein sehr informativer und wunderschöner Tag für alle Teilnehmer und wir freuen uns schon auf die nächste Lehrfahrt.

Schloss Paffendorf mit Schlossgarten
Kilometerlange Förderbänder
Der riesige Bagger
     
Das riesige Schaufelrad
Bereits wieder rekultivierte Flächen
Der Kohlebunker
     
Die verschiedenen Erdschichten

_________________________________________________________

Ausflug Nationalpark Eifel am 28.05.2011

     
Bei herrlichem Wetter brachen am 28.Mai 2011 gegen 9 Uhr, 70 Mitglieder der FBG Neunkirchen unter Leitung ihres 1.Vorsitzenden Paul Hess, Geschäftsführerin Heike Abraham und dem zuständigen Revierleiter Mario Muß auf, um den Nationalpark Eifel zu erkunden. Schon das Gefährt sorgte für Aufsehen, denn es war der größte und modernste Reisebus den die RSVG derzeit anbietet. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl hatte die FBG zusätzlich noch einen 9sitzer angemietet.

Nach anderthalb Stunden Fahrt über Land, im Nationalpark angekommen, teilten wir uns in 3 Gruppen auf und erhielten als
erstes eine knapp zweistündige Führung auf Burg Vogelsang, der ehemaligen Ausbildungsstätte der NSDAP.

Nach dem Mittagessen bestand für die Teilnehmer dann die Möglichkeit bei einer geführten, knapp dreistündigen Wanderung unter Leitung eines Rangers den Nationalpark zu erkunden, oder
aber die Ausstellung am Nationaltor Eifel „Lebensadern der Natur“
zu besuchen und anschließend mit dem Schiff den Rursee mit seiner ganzen Vielfalt auf einer Rundfahrt zu erleben. Auch hier wurden wir von einem Ranger begleitet und erhielten viele interessante Informationen über den Nationalpark.

Gegen 18.30 Uhr erreichten alle Teilnehmer mit einer Menge Eindrücke im Gepäck wieder unsere Busse und dann ging es
zurück nach Neunkirchen. Der Tag im Nationalpark Eifel war für
alle Teilnehmer eine lehrreiche und interessante Exkursion, verbunden mit viel Spaß.

unser Reisebus
Führung auf Burg Vogelsang
Burg Vogelsang im Hintergrund der Rursee
    
     
Wanderung mit Ranger
Wanderung mit Ranger
Teilansicht vom Rursee
     
    
... mit dem Schiff über den Rursee


___________________________________________________________

Ausflug Sägewerk van Roje am 07.05.2010

   
Die FBG Neunkirchen besuchte am 07.05.2010 das Sägewerk Van Roje
in der Nähe von Neuwied. Dieses Sägewerk ist ein zuverlässiger und
guter Partner für die Kleinprivatwaldbesitzer im Revier Neunkirchen
und im Regionalforstamt Rhein Sieg Erft.

Große Mengen des im Gemeindegebiet Neunkirchen Seelscheid geschlagenen Fichten- und Douglasienholzes wird vom Sägewerk
Van Roje gekauft.

Rund 50 FBG Mitglieder unter Leitung ihres FBG Vorsitzenden
Paul Hess und in Begleitung Ihres Försters Mario Muß waren
besonders von den enormen Ausmaßen des Firmengeländes
mit ca. 10 ha Fläche und des Rundholzplatzes, auf dem die ca.
60 Lkw- fuhren pro Tag abgeladen und vermessen werden,
beeindruckt.


die Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

vom Stamm zum Brett
Rundholzlagerplatz
der Leitstand
   
   
Rohstoff für Pellets
Verladung der Holzspäne
Rundholzlagerplatz
       

___________________________________________________________

 

   

     
   
Produced by WiSch-Design Internetpartner © 2010