S T A R T S E I T E
    
W I R    Ü B E R    U N S
   
L E I S T U N G E N
   
T E R M I N E
    
M I T G L I E D   W E R D E N
 
F O R M U L A R E
   
A K T U E L L E S
     
A L L G E M E I N E S
   
K O N T A K T
    
L I N K S
    
I M P R E S S U M
    
    
   
 
    
W A L D W E R T S C H Ä T Z U N G

    

In unserer Forstbetriebsgemeinschaft taucht immer wieder die
Frage auf, wie viel die Waldparzellen, die ein Waldeigentümer oder
eine Waldeigentümerin besitzt, wert sind. Meist geht es bei dieser
Frage um Ankaufs- oder Verkaufsabsichten. Um negative Folgen
von nur groben Schätzungen zu vermeiden, sollte der Wert einer
Parzelle fachmännisch festgestellt werden.

Das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft bietet hier im Rahmen der
Einzelleistungen Waldwertschätzungen an, die sich an den
Waldbewertungsrichtlinien des Landes Nordrhein-Westfalen
orientieren. Unser Revierleiter, Herr Mario Muß, nimmt anhand
eines Formulars die notwendigen Bestandesdaten auf. Bei FBG-
Mitgliedern werden die Daten der Forsteinrichtung aktualisiert,
bei Nichtmitgliedern erfolgt eine vollständige Neuaufnahme des
Waldbestandes. Im Forstamt werden diese Erhebungen dann mit
den Euro-Werten der jährlich aktualisierten Waldbewertungsricht-
linie berechnet. Damit ergibt sich der Wert des Aufwuchses.

Hinzuaddiert wird ein Betrag für den Bodenwert, der über den
Gutachterausschuss beim Rhein-Sieg-Kreis ermittelt wird. Die
Zusammenstellung aus Aufwuchs- und Bodenwert ergibt eine
gute Basis, mit der in Verkaufsverhandlungen eingestiegen
werden kann.

Die abschließende Tabelle mit der Bewertung wird mit einem
Schreiben, aus dem auch etwaige Besonderheiten hervorgehen,
dem Waldbesitzer geschickt. Diese Arbeit wird seitens des Forst-
amtes mit einem Stundensatz in Höhe von derzeit 77,23 € zuzüglich
Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. Bei normalen Bestandes-
verhältnissen sind für die Außenaufnahmen sowie die abschließende
Bewertung ca. 3 Stunden zu kalkulieren. Dies ist ein mittlerer
Erfahrungswert, der nach oben und unten abweichen kann.

Bei Interesse an dieser Dienstleistung wenden Sie sich bitte an
die Geschäftsführerin der FBG. Sie stellt den Kontakt zum Förster gerne her.

     
   
Produced by WiSch-Design Internetpartner © 2010